Christa Hauer-Fruhmann 88-jährig gestorben

22. März 2013, 18:27
posten

Niederösterreichische Malerin und Galeristin

St. Pölten - Malerei, sagte Christa Hauer-Fruhmann einmal, sei ihr Leben. In der Tat wurde ihr die Kunst buchstäblich in die Wiege gelegt: Geboren 1925 als Tochter des Malers Leopold Hauer, reiste sie in den 1950er-Jahren nach New York und Chicago, entdeckte dort für sich Action-Painting und heiratete 1957 den österreichischen Künstler Johann Fruhmann.

Zurück in Österreich, eröffnete die Malerin 1960 die Galerie im Griechenbeisl, rund 200 internationale und mehr als 70 heimische junge Kunstschaffende stellte sie bis 1971 aus, darunter Christian Ludwig Attersee, Martha Jungwirth, Richard Kriesche und Karl Prantl. Bis zuletzt lebte und arbeitete sie im Schloss Lengenfeld, das sie gemeinsam mit ihrem Mann Mitte der 1970er-Jahre in ein Kunst- und Kulturzentrum verwandelt hatte. "Ich bin unheimlich feudal, ich mache das immer alles umsonst, weil Geld und Kunst, das kann ich nicht vertragen", sagte sie einmal. (asch, DER STANDARD,  23./24.3.2013)

 

Share if you care.