Wolff übernimmt Gesamtverantwortung

22. März 2013, 12:31
5 Postings

Motorsportdirektor aus Österreich ersetzt künftig auch Geschäftsführer Nicholas Fry

Die Personal-Umstrukturierungen beim Mercedes-Formel-1-Team gehen weiter. So wird der neue Motorsportdirektor Toto Wolff aus Österreich bei Mercedes-GP künftig auch das Tätigkeitsfeld des englischen Geschäftsführers Nicholas "Nick" Fry und damit auch formal die Gesamtverantwortung übernehmen. Der 56-jährige Fry, der seit elf Jahren in der Formel 1 tätig ist, wird dem Team vorerst aber als Berater erhalten bleiben.

Wolff ist seit diesem Jahr Motorsportchef beim Formel-1-Team Mercedes und wie sein Landsmann und Aufsichtsratsvorsitzender Niki Lauda auch Mitgesellschafter. Englische Medien haben am Freitag vorab vom Personalwechsel berichtet. Mercedes wird nach dem zweiten Freien Freitag-Trainings für den WM-Lauf in Sepang (Malaysia) und damit spätestens um 10.00 Uhr MEZ eine offizielle Erklärung dazu abgeben. (APA; 22.3.2013)

Share if you care.