Neue ÖVP-Spitze in Salzburg

22. März 2013, 11:23
121 Postings

Landesparteichef Haslauer präsentiert Christian Stöckl, Josef Schwaiger und Brigitta Pallauf

Mitten im Wahlkampf zu den vorgezogenen Landtagswahlen in Salzburg präsentierte VP-Chef Wilfried Haslauer neue Gesichter für die Spitze der ÖVP: Josef Schwaiger soll auf Agrarlandesrat Sepp Eisl folgen. Landtagsabgeordnete Brigitta Pallauf soll die Ressorts von Landesrätin Tina Widmann übernehmen. Der Halleiner Bürgermeister Christian Stöckl steht Haslauer zur Verfügung, falls die ÖVP nach der Wahl das Finanzressort übernehmen sollte.

Nachdem Agrar- und Personallandesrat Sepp Eisl, nach einem abgelehnten Misstrauensantrag im Landtag am Donnerstag, seinen Rücktritt aus privaten Gründen bekanntgab, präsentierte VP-Chef Wilfried Haslauer am Freitag prompt seinen Nachfolger. Nach den vorgezogenen Landtagswahlen am 5. Mai soll der bisherige Referatsleiter der Landwirtschaftsabteilung  im Land Salzburg, Josef Schwaiger, die Landwirtschafts-Agenden von Eisl übernehmen. Sepp Eisl war das dienstälteste Regierungsmitglied und rund 16 Jahre in der Salzburger Politik.

Halleiner Bürgermeister möglicher Finanzlandesrat

Auch die erst im November 2010 angelobte Landesrätin Tina Widmann wird nach der Wahl nicht mehr für die ÖVP in einer möglichen Regierung sitzen. Auf Widmann folgt die Landtagsabgeordnete Brigitta Pallauf. Neben der Integration war Widmann mit den Bereichen Familie, Kinder, Jugend, Senioren, Nationalpark und Volkskultur beschäftigt. Die Juristin und Mediatorin Brigitta Pallauf übt seit April 2009 die Funktion der Bereichssprecherin für Kunst und Kultur, Frauen sowie Soziales im Salzburg Landtag für die ÖVP aus.

Auch einen möglichen Finanzlandesrat präsentierte die ÖVP. Der Halleiner Bürgermeister Christian Stöckl, stehe zur Verfügung, falls die ÖVP die Wahl gewinnen sollte. Stöckl sitzt derzeit für die ÖVP im Untersuchungsausschuss zur Aufklärung des Salzburger Finanzskandals. Seit 2009 ist der Gymnasiallehrer für Mathematik, Geografie und Informatik auch Abgeordneter des Salzburger Landtags. Zudem ist Stöckl Landesobmann des ÖAAB.

Ob die Personalpläne von Wilfried Haslauer auch in die Tat umgesetzt werden können, hängt vom Ergebnis der Landtagswahl ab. (Stefanie Ruep, derStandard.at, 22.3.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Nach dem Rücktritt von Personallandesrat Eisl präsentierte der Salzburger VP-Chef Haslauer neue Gesichter.

Share if you care.