Nach Apple und Samsung: Google soll eigene Smart Watch bauen

22. März 2013, 10:17
14 Postings

Android-Team soll bereits an intelligenter Armbanduhr arbeiten

Für Smart Watches wie die über Kickstarter finanzierte "Pebble" dürften sich auch große Technologiekonzerne immer mehr interessieren. Nachdem Apple als auch Samsung zumindest Interesse am Bau einer eigenen Smart Watch gezeigt haben, könnte auch Google in das Geschäft mit den smarten Armbanduhren einsteigen. Schenkt man Berichten der "Financial Times"  und "The Verge" Glauben, soll sich die Uhr bereits in der Entwicklung befinden. Zuständig für die Smart Watch soll demnach das Android-Team sein.

Noch keine Bestätigung

Für tragbare Geräte aller Art herrscht größeres Interesse denn je: Armbanduhren, die sich mit Smartphones verbinden können oder Armbänder, die Puls und sportliche Aktivitäten aufzeichnen, werden nicht nur von Start-ups und Bekleidungs- und Sport-Unternehmen anvisiert. Für Google wäre das also ein wenig überraschender Schritt, auch, wenn er noch nicht offiziell bestätigt wurde.

Realisierung könnte dauern

Ein Hinweis dafür wäre zumindest Googles Patent für eine Smart Watch mit einem Dual-Screen und taktilem Interface. Von Motorola gibt es bereits seit zwei Jahren eine Smart Watch namens MotoACTV. Google könnte also eventuell auf das Motorola-Team, das die Smart Watch entwickelte, zurückgreifen, falls der Bedarf besteht. Wie auch bei den anderen Herstellern könnte es aber noch etwas dauern, bis Google diese angeblichen Pläne auch realisiert. (red, derStandard.at, 22.3.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Für Smart Watches wie die "Pebble" scheint sich aktuell die gesamte Technologie-Branche zu interessieren

Share if you care.