Blatter schiebt Ball Gastgebern zu

21. März 2013, 16:46
112 Postings

Organisatoren der Endrunde in Katar müssten Initiative für etwaige Winter-WM ergreifen

Zürich - FIFA-Präsident Joseph Blatter sieht derzeit keine Anzeichen für eine Verlegung der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar. Die Initiative für eine Winter-WM, über die wegen der großen Sommerhitze im Ausrichterland seit geraumer Zeit spekuliert wird, müsste von den Gastgebern ausgehen", betonte Blatter am Donnerstag in Zürich. "Es gibt keine Anfrage an das Exekutivkomitee", sagte der Chef des Weltverbandes.

Mit Blick auf die anhaltende Termindiskussion fügte Blatter hinzu: "Wir verlieren nicht die Kontrolle über die WM." Der Schweizer räumte aber ein, dass die Durchführung der WM im Juni/Juli angesichts des Klimas "äußerst schwierig sei".

Wie Blatter weiters erklärte, könne er die möglichen Folgen bei einer Anfrage von Katar für eine Terminverlegung nicht abschätzen. Spekuliert wurde bereits, dass die unterlegenen Konkurrenten in der Bewerbung dann rechtliche Mittel ergreifen könnten. Das Emirat hatte sich in der Wahl gegen Australien, Südkorea, Japan und die USA durchgesetzt. (APA, 21.3.2013)

Share if you care.