Huawei gewinnt LTE-Patentstreit gegen ZTE

21. März 2013, 11:41
1 Posting

Einige ZTE-Stationen dürfen in Deutschland nicht mehr verkauft werden

Huawei hat am Donnerstag vermeldet, einen Patentstreit gegen ZTE gewonnen und eine Verfügung gegen den Konkurrenten ZTE erwirkt zu haben. Dadurch darf ZTE zukünftig bestimmte LTE-Basisstationen nicht mehr verkaufen.

18 beanstandete Patente

Nach Ansicht des Landesgerichts Mannheims hat ZTE mit einer eigenen Netztechnik gegen drei von 18 Huawei-Patentansprüchen verstoßen, schreibt Huawei in einer Aussendung. Die Patente betreffen Produktdesign und technische Prozesse der Schlüsselableitung bei der Übergabe von Empfangsgeräten von einer Basisstation an eine andere.

Weiteres Urteil folgt

ZTE muss zudem darauf hinweisen, dass der LTE-Betrieb ihrer Geräte eine Lizenz von Huawei benötigt. Ein weiteres Urteil des Landesgerichts Düsseldorf steht noch aus. Auch hier hat Huawei ZTE Patentverletzungen vorgeworfen. (red, derStandard.at, 21.3.2013)

Links:

Huawei

ZTE

Share if you care.