MacBook Pro: Massive Probleme mit Retina-Display

21. März 2013, 10:29
609 Postings

Nutzer berichten auch von Grafikproblemen und Schwierigkeiten mit der Kühlung

Mit Apples MacBook Pros mit Retina Display scheint es massive Schwierigkeiten zu geben. Bereits vor einiger Zeit berichteten Mac-User von "Geisterbildern" beziehungsweise Nachleucheffekten auf den Displays, die Probleme scheinen jetzt aber nicht nur die Displays, sondern auch andere Teile der Maschine zu betreffen.

Mitarbeiter nicht informiert

Wie 9to5Mac schreibt, berichten immer mehr Nutzer von Problemen mit Akkus, der Grafik, dem Lüfter und den bereits bekannten Problemen mit den Displays. Apple wird vorgeworfen, die Probleme nicht ernst genug zu nehmen und die Konsumenten als auch die Mitarbeiter nicht ausreichend zu informieren.

Keine Stellungnahme

In den Apple-Supportforen geht es heiß her: Der Thread zu den Problemen mit den Nachleuchteffekten wurde über 350.000 Mal angesehen, eine Sammelklage ist in Kalifornien bereits im Anmarsch. Mittlerweile sind einige User zu dem Schluss gekommen, dass es kein Apple-Problem, sondern die Quelle allen Übels von LG kommt. Die LG-Displays, die in den Retina MacBooks eingebaut sind, sollen aber nicht die einzigen Problemfaktoren sein. In unterschiedlichen Reparatur- und Tauschaktionen haben einige User schlussendlich Samsung-Displays bekommen. Diese zeigen zwar keine "Geisterbilder", frieren aber regelmäßig ein.

Neun Mal umgetauscht

Öffentlich hat Apple zu den Vorwürfen noch nicht Stellung bezogen. Mitarbeiter, die sich mit den Reparaturen der Apple-Geräte beschäftigen, seien nicht klar genug angewiesen, mit diesen Problemen der Kunden umzugehen - so die User im Support-Forum. Das führt dazu, dass die Mitarbeiter nicht einmal wissen, ob die ausgetauschten Screens von LG oder Samsung kommen. Einige Kunden hätten bereits drei bis vier Mal ihre MacBooks getauscht, in einem Extremfall waren es sogar neun. Im zuletzt genannten Fall funktionierte MagSafe nicht - ein Magnetanschluss für das Netzteil. Nach dem ersten und zweiten Tausch gab es Probleme mit dem Lüfter, der lauter zu sein schien als üblich. Auch bei den nächsten Maschinen war das Problem immer noch nicht gelöst.

Sammelklage

Obwohl Apple auf der Website Hinweise zu den Nachleuchteffekten gibt, wird das LG-spezifische Problem darin nicht erwähnt. Die Sammelklage gegen Apple beanstandet vor allem die Informationspolitik zu den Unterschieden zwischen dem LG- und dem Samsung-Display.

Andere Probleme

User mit weiteren Schwierigkeiten mit den MacBook Pros stellen Apple kein gutes Zeugnis aus. So soll es deutliche Probleme mit der Grafik-Performance geben, durch die der Bildschirm teilweise kurz eingefroren wird. Dieses Problem wiederum tritt bei den eingetauschten Samsung-Displays auf. Einige andere User berichten – wie auch oben schon erwähnt – von Problemen mit der Kühlung: Ganz ohne ersichtlichen Grund geht der Lüfter regelmäßig im vollen Tempo an, bleibt für eine Minute in diesem Modus und schaltet sich wieder ab. Seltener aber doch wird auch von massivem Energieverlust gesprochen.

User erwarten Stellungnahme

Betroffen ist nicht nur das 15-Zoll-Modell, das bereits im Sommer auf den Markt gekommen ist, sondern auch das Modell mit 13 Zoll. Zwar hat Apple letzte Woche für die 15-Zoller ein Update herausgegeben, das die Grafik- und Lüfter-Probleme beheben sollte, User schreiben aber, dass sie immer noch vorhanden sind. Wie Apple jetzt mit dem Problem und der Sammelklage umgehen wird, bleibt abzuwarten. Die Betroffenen wollen aber eine offizielle Erklärung und Behebung des Problems sehen. (red, derStandard.at, 21.3.2013)

Links:

9to5Mac

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Problemzonen beim MacBook Pro mit Retina Display: Screen, Grafik, Lüftung, Akku

Share if you care.