Raiffeisen erwirbt rumänische Citibank-Privatkunden

21. März 2013, 09:49
2 Postings

100.000 Kunden und mehr als 90 Millionen Euro an Bruttoaktiva werden übertragen - Closing im 3. Quartal 2013 erwartet

Wien/Bukarest - Die börsenotierte Raiffeisen Bank International (RBI) erwirbt in Rumänien über ihre Tochter Raiffeisen Bank S.A. das lokale Privatkunden-Portfolio der Citibank. Der Vertrag sei heute, Donnerstag, unterschrieben worden, teilte Raiffeisen in einer Aussendung mit. Der Zukauf kommt nicht ganz überraschend, über die Akquisitionspläne war in den Medien bereits berichtet worden.

Raiffeisen übernimmt demnach mehr als 100.000 Kunden und Bruttoaktiva im Gegenwert von mehr als 90 Millionen Euro zum Stichtag 31. Dezember 2012. Weiters werden alle Citi-Mitarbeiter dieser Geschäftssparte in Rumänien von der Raiffeisen Bank übernommen. Über die Vertragsdetails wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Auswirkung auf die Kapitalkennzahlen der RBI sei "vernachlässigbar gering", heißt es in der Mitteilung. "Rumänien ist einer unserer Märkte mit den besten Geschäftsperspektiven, und hier wollen wir in Zukunft wieder selektiv wachsen. Das gilt vor allem für das Geschäft mit erstklassigen Firmen. Der zusätzliche Erwerb des Retail-Portfolios ist eine sehr gute Ergänzung unseres bestehenden Geschäfts", wird RBI-Chef Herbert Stepic zitiert. (APA, 21.3.2013)

Share if you care.