ORF will Freien mehr Beschäftigung bieten

20. März 2013, 17:21
6 Postings

Wrabetz will die engen zeitlichen Limits für freie Mitarbeiter lockern

Wien – ORF-General Alexander Wrabetz will nach STANDARD-Infos die bisher engen zeitlichen Limits für freie Mitarbeiter lockern und verstärkt von einkommen- auf lohnsteuerpflichtige Honorare umsteigen. Diese dürfen bisher nur 50 Tage im Jahr pro Abteilung arbeiten.

Betriebsratschef Gerhard Moser vertagte die Gespräche Mittwoch; er fürchtet offenbar, dass die Lockerung auf Kosten von Anstellungen geht. Moser schweigt zu Inhalten, die Gespräche gingen aber weiter. (fid, DER STANDARD, 21.3.2013)

Share if you care.