"Maria muss packen": Erinnern in den eigenen vier Wänden

20. März 2013, 18:16
posten

Filip Antoni Malinowskis zeichnet in der Doku "Maria muss packen" ein Porträt seiner Großeltern

Die Wohnung ist an vielen Stellen von der Präsenz ihrer Bewohner erfüllt: Fotos an den Wänden, das Mobiliar, die ausgeblichenen Farben der Tapeten, überall hat sich Patina angesetzt. Maria und Tadeusz Malinowski, das Ehepaar aus "Maria muss packen", haben ein ganzes Leben in diesen Räumen eines Hauses in Posen gelebt. Nun sind sie, in ihren 80ern, mit der Delogierung konfrontiert; die einst verstaatlichte Wohnung muss zurückgegeben werden.

Filip Antoni Malinowski, der Enkel der Protagonisten, hat diese Zäsur wahrgenommen, um ein Porträt anzufertigen, dessen Intimität in den Bildern fühlbar wird. Maria, bei der er seine Kindheit verbracht hat, ist eine ansteckend lebensbejahende Frau, deren Geschichten man gebannt folgt; Tadeusz besetzt in leicht mürrischer Zurückhaltung den Gegenpol. Ein stimmiger, zwischen Nostalgie und Beharrlichkeit pendelnder Familiengeschichtsfilm. (kam, DER STANDARD, 21.3.2013)

>>> Weitere neue Filme als Ansichtssache.

  • Lebensbejahender Rückblick: Maria Malinowski in der Doku "Maria muss packen".
    foto: soleil film

    Lebensbejahender Rückblick: Maria Malinowski in der Doku "Maria muss packen".

Share if you care.