"Kurier"-Lehre: Sponsor kann Kandidat nominieren

20. März 2013, 16:39
5 Postings

Pro Jahr und Student veranschlagt das Schreiben den Förderungsbedarf mit 21.700, wenn der Student oder die Studentin wie geplant 1000 Euro im Monat erhält

Wien – Im Wiener Rathaus kursiert ein Schreiben des Kurier: Die Zeitung bereitet eine Lehrredaktion für angehende Journalistinnen und Journalisten mit Migrationshintergrund vor und wirbt um Förderer für Stipendien. Pro Jahr und Student veranschlagt das Schreiben den Förderungsbedarf mit 21.700, wenn der Student oder die Studentin wie geplant 1000 Euro im Monat erhält. "Den Förderern steht es frei, eine/n eigene/n Kandidatin/en zu nominieren, vorausgesetzt, eine journalistische Eignung liegt vor.

Auch sonstige Vereinbarungen können gern individuell vereinbart werden", heißt es im Schreiben, das als Beispiele dafür etwa "weiterführende Kooperationen" und "Kontakt mit dem Stipendiaten" nennt. "Hauptaugenmerk des Kurier ist lediglich, jungen Menschen mit eben anderem kulturellem Hintergrund eine Chance zu geben, in einem traditionellen Medienhaus zu arbeiten." (fid, DER STANDARD, 21.3.2013)

Share if you care.