Neunjährige Entdeckerin wird Namenspatronin "ihres" Sauriers

20. März 2013, 13:01
12 Postings

Bezeichnung Vectidraco daisymorrisae ehrt das Mädchen, das eine neue Spezies entdeckt hat

London - Es mag wie ein Bubentraum klingen, aber längst teilen ihn auch viele Mädchen: Einen "eigenen" Saurier zu haben. Für die neunjährige Engländerin Daisy Morris gilt dies ganz besonders. Sie hat daheim eine umfangreiche Sammlung von Fossilien und Knochen rezenter Tiere und kann nun den Lohn für ihr Interesse einstreifen: Eine von ihr entdeckte Spezies wird nach ihr benannt.

Daisy hatte den Fund vor vier Jahren am Strand der Isle of Wight gemacht, wie die US-Fachzeitschrift "PLoS ONE" berichtet. Zusammen mit seinen Eltern brachte das Mädchen seine Entdeckung zu einem Experten. Paläontologen der Universität von Southampton analysierten das Fossil in den folgenden Jahren und veröffentlichten nun ihre Ergebnisse.

Die Spezies erhielt zu Ehren der Entdeckerin die Bezeichnung Vectidraco daisymorrisae, wobei der erste Namensteil "Drache von Wight" bedeutet. Es handelt sich dabei um eine bislang unbekannte Pterosaurier-Art, die vor 115 Millionen Jahren lebte und etwa die Größe einer Krähe hatte. Somit war es ein ziemlich kleiner Vertreter der in der Kreidezeit weit verbreiteten Pterosaurier-Gruppe der Azhdarchoidea. Andere Vertreter dieser Gruppe wie der Hatzegopteryx waren mit Flügelspannweiten um die zwölf Meter die größten flugfähigen Tiere, die es jemals gegeben hat. (red, derStandard.at, 20. 3. 2013)

Share if you care.