Humpelnder Vanek, erfolgreiche Sabres

20. März 2013, 10:21
11 Postings

Buffalo bezwingt Montreal Canadiens in Overtime - Vanek vom Puck getroffen

Montreal - Nach zuletzt sechs Niederlagen aus sieben Spielen hatten die Buffalo Sabres am Dienstag wieder einmal ein Erfolgserlebnis zu verbuchen. Die "Säbel" kamen bei den Montreal Canadiens zu einem 3:2 nach Verlängerung. Die Freude über das sportliche Lebenszeichen wurde jedoch durch die Verletzung von Thomas Vanek getrübt. Der Österreicher wurde während eines Powerplays der Sabres im zweiten Drittel vom Puck getroffen. Teamkollege  Christian Ehrhoff hatte Vanek mit einem Schlagschuss getroffen. Der Steirer musste das Eis verlassen und kehrte nicht mehr zurück. "Er humpelt ein bisschen herum", sagte Interimscoach Ron Rolston. Man werde nun von Tag zu Tag schauen, wann der Steirer wieder einsatzbereit sei. Es dürfte sich demnach um keine schlimmere Verletzung handeln.

Zum Zeitpunkt des Vanek-Outs lag sein Team bereits 2:0 in Front, kassierte im Schlussdrittel aber noch den Ausgleich. Für die Entscheidung sorgte Steve Ott mit seinem zweiten Treffer nach 2:16 Minuten der Verlängerung. Buffalo verbesserte sich durch den Erfolg um einen Platz und rangiert nun auf Rang 13 der Eastern Conference, sechs Punkte fehlen auf einen Play-off-Rang.

Rückschlag für Islanders

Einen Rückschlag im Kampf ums Play-off erlitten die New York Islanders, die sich ohne Michael Grabner bei den Ottawa Senators mit 3:5 geschlagen geben mussten und nur noch drei Zähler vor den Sabres liegen.

Grabner muss seit zehn Tagen wegen einer Schulterverletzung pausieren, dürfte aber demnächst zurückkehren. "Es hat sich nie wirklich schlimm angefühlt", erklärte der Kärntner, der am Dienstag erstmals wieder mit dem Team trainierte. "Ich habe dabei keine Probleme gespürt." Sein Comeback könnte bereits am Donnerstag gegen Montreal über die Bühne gehen.

Auch in der American Hockey League (AHL) sind derzeit keine Österreicher im Einsatz. Während Andreas Nödl (Charlotte Checkers) bis Saisonende ausfällt, kam auch Thomas Pöck in den jüngsten beiden Spielen der Lake Erie Monsters nicht zum Einsatz. Der Verteidiger dürfte kommende Saison zum KAC in die Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) zurückkehren. (red/APA, derStandard.at, 20.3.2013)

Ergebnisse vom Dienstag: Montreal Canadiens - Buffalo Sabres (Vanek schied verletzt aus) 2:3 n.V., New York Islanders (ohne verletzten Grabner) - Ottawa Senators 3:5, New Jersey Devils - New York Rangers 2:3, Carolina Hurricanes - Florida Panthers 1:4, Columbus Blue Jackets - Nashville Predators 4:3, Pittsburgh Penguins - Washington Capitals 2:1, Winnipeg Jets - Boston Bruins 3:1, Vancouver Canucks - St. Louis Blues 3:2, Los Angeles Kings - Phoenix Coyotes 3:2

Ergebnisse vom Mittwoch: Toronto Maple Leafs - Tampa Bay Lightning 4:2, Anaheim Ducks - Chicago Blackhawks 4:2, Detroit Red Wings - Minnesota Wild 2:4, Colorado Avalanche - Dallas Stars 4:3, Edmonton Oilers - San Jose Sharks 3:4 n.P.

 

 

Share if you care.