Eigenkapital bei Thyssen Krupp sinkt weiter

20. März 2013, 09:05
9 Postings

Der Verschuldungsgrad bei dem Stahlkonzern liegt aktuell bei gut 120 Prozent

Essen - Die Eigenkapitalquote beim Stahlkonzern ThyssenKrupp ist auf 11,4 Prozent gesunken. Konzernsprecher Alexander Wilke nannte der "Rheinischen Post" diese Zahl laut Vorab-Bericht aus der Mittwochausgabe. Zudem erklärte er, der Verschuldungsgrad (Gearing) von ThyssenKrupp liege aktuell bei "gut 120 Prozent". Der Zeitung zufolge verdichten sich dadurch die Anzeichen für eine Kapitalerhöhung bei dem Konzern. ThyssenKrupp hatte sich zu solchen Medienberichten bereits am Dienstag nicht äußern wollen. Analysten nannten einen solchen Schritt angesichts der schwachen Thyssen-Bilanz hingegen sinnvoll. (APA, 20.3.2013)

Share if you care.