LG wirft Samsung Patentverletzung beim Galaxy S4 vor

19. März 2013, 13:48
6 Postings

"Smart Pause" soll von LGs "Smart Video" abgekupfert worden sein - Eye-Tracking-Patent im Zentrum

Wer gedacht hatte, die Patentkriege zwischen den einzelnen Smartphone-Herstellern müssten doch bald mal ihren Zenit überschritten haben, sieht sich aktuell einmal eines besseren belehrt. Doch statt der verlässliche Achse Apple / Samsung spielen sich die Patenstreitigkeiten zunehmend auch an anderen Fronten ab.

Smart Pause

So wirft nun der Hardwarehersteller LG dem Konkurrenten Samsung vor, mit dem neuen Galaxy S4 eigene Patente zu verletzen. Konkret steht ein Feature namens "Smart Pause" im Mittelpunkt: Dieses sorgt dafür, dass ein Video unterbrochen wird, wenn der Nutzer nicht mehr auf den Bildschirm blickt.

Kopie?

LG sieht darin eine Kopie des eigenen "Smart Video". Dieses hat man zwar selbst erst vor wenigen Tagen gezeigt - und soll mit dem kommenden Optimus G Pro ausgeliefert werden - allerdings habe man die zugehörigen Patente schon 2009 eingereicht. Samsung verletze zudem weitere, grundlegende Patente im Bereich "Eye Tracking", die bis ins Jahr 2005 zurückreichen.

Reaktion

Samsung weist die Vorwürfe natürlich zurück. Man nutze für "Smart Pause" vollständig andere Methoden und Technologien als LG. (red, derStandard.at, 19.03.13)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Bei der Galaxy S4 Präsentation war es eines der von Samsung herausgestrichenen Highlights: Smart Pause bringt dem Hersteller nun eine Klagsdrohung der Konkurrenz ein.

Share if you care.