Singer/Songwriter Jason Molina gestorben

19. März 2013, 12:53
5 Postings

Der US-amerikanische Musiker trat mit seinem Projekt Magnolia Electric Co. auch in Östereich auf

Zwar hat man es der Musik von Jason Molina zuweilen angehört, dass der aus Ohio stammende Singer/Songwriter seinen Neil Young intus hat. Dabei ist vor allem an dunkel schillernde, Mitte der 70er Jahre eingespielte Meisterwerke wie "On the Beach" und "Tonight's the Night" zu denken. Gesegnet mit einer berührenden Tenorstimme hat Molina aber seinen eigenen melancholischen Americana-Mix entwickelt.

Kurzfilmdoku von einer Kanada-Tournee von Magnolia Electric Co.

Molina veröffentlichte Alben sowohl unter eigenem Namen als auch mit wechselnden, von ihm angeführten Musikerkollektiven wie Songs: Ohia, das er 2003 in Magnolia Electric Co. umbenannte und auch in Österreich live zu erleben war. Für das 2003er-Album "Magnolia Electric Co." hatte Molina mit Steve Albini einen prominenten Produzenten an Bord geholt.

 

2011 wurde auf der Website des Musikers bekannt gegeben, dass Molina wegen gesundheitlichen Problemen vorübergehend keine Musik mache. Zur Deckung der medizinischen Kosten wurde ein "Jason Molina Medical Fund" eingerichtet, Fans konnten gegen Bezahlung Live-Aufnahmen herunterladen. Am Samstag, 16. März, ist Molina 39-jährig an Organversagen als Folge von übermäßigem Alkoholkonsum gestorben. (glicka, derStandard.at, 19.3.2013)

Share if you care.