Scooby-Doo tröstet US-Witwen von Arlington

Ansichtssache20. März 2013, 10:20
31 Postings

Zur Erinnerung an gefallene US-Soldaten schmücken Angehörige die Grabsteine auf dem Soldatenfriedhof

Die Section 60 des Soldatenfriedhofs in Arlington bei Washington DC ist den im Irak und in Afghanistan gefallenen US-Soldaten vorbehalten. Fast 4.500 sind alleine beim US-Einsatz im Irak ums Leben gekommen. Die USA sind inzwischen aus dem notdürftig stabilisierten Land abgezogen, die Angehörigen der toten Soldaten trauern bis heute. In Arlington schmücken viele von ihnen die Grabsteine der Toten auf berührende Weise. Auch die Comicfigur Scooby-Doo spendet Trost. (red, derStandard.at, 20.3.2013)

Share if you care.