Vienna hält Linz auf Distanz

18. März 2013, 20:50
8 Postings

Nach 1:1 im Nachtragsspiel weiter zehn Punkte Vorsprung auf Relegationsplatz

Wien - Die Vienna hat am Montagabend einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Die Döblinger trennten sich in einem Nachtragsspiel der Ersten Liga von Schlusslicht FC Blau-Weiß Linz nach Toren von Marco Miesenböck (23.) bzw. Wolfgang Bubenik (44.) mit 1:1 (1:1). Der Zehn-Punkte-Vorsprung auf den Relegationsplatz bleibt damit bestehen.

Vor der Pause hatten die Gastgeber in einer ausgeglichenen Partie die besseren Chancen. Miesenböck zog nach einem Fehler von Kreuzriegler alleine auf Linz-Goalie David Wimleitner zu, schob den Ball aber knapp am Tor vorbei (16.). Sieben Minuten war der aber dank der Mithilfe von Florian Maier doch drin - der Linzer fälschte den Schuss Miesenböcks ins eigene Tor ab. Unmittelbar vor der Pause kamen die Gäste zurück ins Spiel. Nach einem Freistoß verblieb Thomas Mandl auf der Linie und Bubenik verlängerte per Kopf zum 1:1 (44.).

Nach dem Seitenwechsel hatten die Linzer leichte Vorteile: Swetosar Nikolow (dreimal), Matthias Lindner und David Poljanec ließen gute Einschussmöglichkeiten aber ungenützt. Blau-Weiß ist damit bereits seit neun Runden sieglos, machte nach vier Auswärtsniederlagen in Serie aber immerhin wieder einmal einen Punkt in der Fremde. (APA/red - 18.3. 2013)

Nachtragsspiel, 20. Runde:
First Vienna FC - FC Blau-Weiß Linz 1:1 (1:1). Stadion Hohe Warte, 1.100, SR Harkam. Tore: Miesenböck (23.) bzw. Bubenik (44.)

Share if you care.