Vonn und Woods: Yes, we do

18. März 2013, 19:08
205 Postings

Sportgrößen bestätigen Beziehung

Miami - Tiger Woods und Lindsey Vonn sind offiziell ein Paar: Auf ihren jeweiligen Facebook-Seiten bestätigten sie am Montag ihre Beziehung, Fotos inklusive. "Es war nicht das bestgehütete Geheimnis", schrieb die Skikönigin. "Lindsey und ich waren seit einiger Zeit Freunde, aber in den letzten Monaten sind wir sehr eng geworden und haben jetzt eine Beziehung", ergänzte der Golfkönig. Dazu gab es bereits Fotos des Paares.

Spekulationen über eine mögliche Affäre der beiden hatten in den vergangenen Monaten die Boulevardpresse umgetrieben. Sowohl Woods als auch Vonn haben gescheiterte Ehen hinter sich.

Dass dem neuen Traumpaar jedoch nicht sonderlich gute Chancen eingeräumt werden, beweist die Tatsache, dass schon wenige Stunden nach Bekanntwerden der Liaison erste Wettquoten auf das baldige Ende der Beziehung kuriserten. Ein Buchmacher in Las Vegas zahlt bei zehn Euro Einsatz nur 40 Euro, wenn sich das Traumpaar bis zum 1. Januar 2015 wieder getrennt haben sollte. Generell herrscht Skepsis vor, wenn über die Dauer der Beziehung zwischen dem weltbesten Golfer und der alpinen Speed Queen spekuliert wird. US-Psychologen jedenfalls geben dem Paar kaum eine Chance. 

Schlechte Vorzeichen

Dr. Wendy Walsh aus Los Angeles hat den Hauptgrund schnell ausgemacht: "Weil Tiger chronisch untreu ist, wird er wie unter einem Mikroskop beobachtet. Jedesmal, wenn er auf einem Golfplatz mit einer netten Frau spricht, wird Lindsey davon erfahren." Es sei "hart, unter solchen Umständen eine normale Beziehung zu führen, wenn die Welt hinter jede Ecke schaut".

Ihre Psychologie-Kollegin Dr. Bonnie Eaker Weil aus New York meint: "Sie versuchen beide, ihre schmerzvolle Vergangenheit zu überwinden. Sie können sich gegenseitig aus ihren alten Beziehungen helfen. So etwas funktioniert auf lange Sicht aber nie. Sie haben eine Pseudo-Intimität. Ich glaube nicht, dass dies eine gute Voraussetzung für eine längere Beziehung ist."

Schwere Vergangenheit

Gerade Lindsey Vonn musste zuletzt harten Zeiten durchleben: Scheidung, Steuernachzahlung in Millionen-Höhe, Darm-Erkrankung und dann auch noch jahrelange Depressionen. Davon hatte sie Ende vergangenen Jahres berichtet. Auslöser für die psychische Erkrankung könnte die Trennung der Eltern vor mehr als zehn Jahren gewesen sein. 2011 hatte sie sich von ihrem Ehemann, Trainer und Manager Thomas Vonn scheiden lassen. Schon 2010 sei die Ehe kaputt gewesen. Unter der Trennung litt sie lange.

Für Tiger Woods ging es dagegen zuletzt wieder kontinuierlich aufwärts. Sportlich läuft es beim Tiger wieder bestens, beinahe vergessen schienen die privaten Eskapaden des ehemaligen Weltranglistenersten. Ein Unfall auf dem Nachbargrundstück Ende November 2009 hatte einen Skandal ausgelöst. Der als chronischer Fremdgänger bezeichnete Woods hatte seine schwedische Ex-Ehefrau Elin Nordegren dutzendfach betrogen. Die Bilder der von ihm bevorzugten Damen waren um die Welt gegangen. Woods wurde als "Schniedel-Woods" verhöhnt. Nordegren ließ sich scheiden, was den ersten Sport-Milliardär Woods geschätzte 100 Millionen Dollar kostete.

Nach der gemeinsamen Enthüllung soll für Woods und Vonn Schluss sein mit der "öffentlichen" Beziehung. Beide baten um Respekt für ihr Privatleben. "Wir wollen unsere Beziehung privat halten und wie ein normales Paar leben", sagte Woods.  (red, sid - 18.3. 2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Tiger Vonn, Lindsey Woods.

Share if you care.