Neuschnee führte zu Verkehrsbehinderungen in Kärnten

18. März 2013, 15:54
1 Posting

Lkw blieben auf Autobahnen hängen - Kettenpflicht auf zahlreichen Pässen

Klagenfurt - Starke Schneefälle haben am Montag zu zahlreichen Verkehrsbehinderungen in weiten teilen Kärntens geführt. Auf der Tauernautobahn (A10) und auf der Südautobahn (A2) blieben etliche Lkw hängen. Für Fahrten über den Loiblpass, den Katschberg, die Turrach, den Plöckenpass, den Wurzenpass und über den Seeberg galt Kettenpflicht. Der Schwerpunkt der Schneefälle lag in Oberkärnten. In Kötschach-Mauthen (Bezirk Hermagor) fielen bis zum Nachmittag bereits 40 Zentimeter Neuschnee.

"Am Abend lassen die Niederschläge nach, morgen ist der Spuk wieder vorbei", sagte ZAMG-Meteorologe Gerhard Hohenwarter. In den Karnischen Alpen und den Karawanken rechnete er insgesamt mit bis zu 75 Zentimeter Schnee. Selbst in Klagenfurt sollten bis zum Abend zehn Zentimeter fallen. (APA, 18.3.2013)

Share if you care.