Maxis: "SimCity"-Server "bleiben an, solange es Spieler gibt"

18. März 2013, 14:33
113 Postings

Studio-Managerin betont, dass das Team an Verbesserungen arbeitet

"SimCity"-Entwickler Maxis hat sich die Kritik der Spieler und Medien an den zahlreichen Fehlern des Spiels offenbar zu Herzen genommen. In einem Interview mit CVG betonte Studio-Managerin Lucy Bradshaw, dass man hart daran arbeite, die Probleme aus der Welt zu schaffen. Dies betreffe sowohl Server-seitige Schwierigkeiten als auch spielerische Mängel wie bei der Simulation des Verkehrs.

Server bleiben an

Gleichzeitig entgegnete Bradshaw den Befürchtungen der Spieler, wonach das Spiel in einigen Jahren nicht mehr funktionstüchtig sein könnte, wenn Herausgeber Electronic Arts eines Tages die Server abstellt. "SimCity" setzt zum Spielen eine permanente Internetverbindung voraus. "SimCity ist ein wichtiger Teil unseres Unternehmenserbes und wir wollen, dass Spieler noch lange dazu in der Lage sind, ihr Spielerlebnis fortzusetzen. Wenn es nach mir geht, bleiben die Server so lange eingeschaltet, solange es Menschen gibt, die spielen", sagt die Managerin. (zw, derStandard.at, 18.3.2013)

  • Geht es nach den Entwicklern, sollen die Lichter in "SimCity" nicht so bald ausgehen.
    foto: zsolt wilhelm

    Geht es nach den Entwicklern, sollen die Lichter in "SimCity" nicht so bald ausgehen.

Share if you care.