Linz und Salzburg legen wieder vor

17. März 2013, 20:34
82 Postings

Black Wings feiern einen 4:1-Erfolg über den KAC. Caps müssen 1:3-Heimniederlage gegen RB Salzburg einstecken

Wien/Linz - Meister Black Wings Linz und Red Bull Salzburg haben sich in der Halbfinal-Serie (best of 7) der Erste Bank Eishockey Liga am Sonntag einen Vorteil verschafft. Die Linzer gewannen auch das zweite Play-off-Heimspiel gegen den KAC, diesmal mit 4:1 (1:0,1:0,2:1), und führen ebenso mit 2:1 Siegen wie der Ex-Champion aus Salzburg, dem mit 3:1 (1:0,1:0,1:1) der erste Auswärtssieg der Saison bei den Vienna Capitals gelang. Die vierten Partien folgen mit vertauschtem Heimrecht schon am Dienstag.

Der vierfache EBEL-Meister Salzburg führte nach je einem Treffer in den ersten zwei Dritteln durch Raffl (12.) und Duncan (23.) mit 2:0, doch die Wiener kämpften sich in der mit 7.100 Fans ausverkauften Arena in Kagran zurück. Keller gelang der Anschlusstreffer (50.) und danach drängten die Gastgeber auf den Ausgleich. Doch ausgerechnet in ihrer stärksten Phase, kurz nachdem Schiechl das leere Tor verfehlt hatte, kassierten die Capitals das 1:3: Kristler bezwang Keeper Zaba (55.).

Den Salzburger "Bullen" genügen nun zwei Heimsiege zum Finaleinzug. Sie könnten am Dienstag schon eine Vorentscheidung herbeiführen, haben sie doch alle drei bisherigen Saison-Duelle im Volksgarten für sich entschieden.

Eng, aber doch

Bei Linz gegen KAC, der Neuauflage, des Vorjahrsfinales, gewann auch im dritten Halbfinal-Match der Gastgeber. In einem erneut engen, von Taktik und Spannung geprägten Match war im Gegensatz zu den ersten zwei Matches schon etwas früher alles klar. Die Linzer führten durch die Verteidiger Murphy (17./PP) und Hedlund (35./PP), der in seinem ersten Match nach einer Sperre zum ersten Treffer die Vorarbeit geleistet hatte, mit 2:0.

Der Rekordmeister schaffte den Anschlusstreffer durch Lundmark (44.) ebenfalls in Überzahl, doch die Schlussphase gehörte eindeutig dem Team von Coach Rob Daum, das mit Ausnahme des erkrankten Robert Lukas wieder in Bestbesetzung antreten konnte. Mairitsch stellte 78 Sekunden vor Schluss auf 3:1 und Ouellette vollendete ins leere Tor (60.). (APA, 17.03.2013)

Ergebnisse der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) vom Sonntag - Halbfinale (best of seven), 3. Spiel:

Black Wings Linz - KAC 4:1 (1:0,1:0,2:1). Keine Sorgen Arena, 3.750, Gebei.
Tore: Murphy (17./PP), Hedlund (34./PP), Mairitsch (59.), Ouellette (60./EN) bzw. Lundmark (44./PP).
Strafminuten: 4 bzw. 8.

Stand in der Serie: 2:1

Vienna Capitals - Red Bull Salzburg 1:3 (0:1,0:1,1:1). Eissportzentrum Kagran, 7.100 (ausverkauft), Dremelj/Hribar.
Tore: Keller (50.) bzw. Raffl (12.), Duncan (23.), Kristler (55.).
Strafminuten: 8 bzw. 4.

Stand in der Serie: 1:2

  • Salzburg bringt die Capitals zu Fall.
    foto: gepa/ort

    Salzburg bringt die Capitals zu Fall.

Share if you care.