Schweizer Werbemarkt im Februar wieder etwas gewachsen

17. März 2013, 17:49
3 Postings

Nein-Kampagne zur Abzocker-Initiative kurbelte Werbemarkt an

Im Februar wurde in der Schweiz nicht zuletzt dank Abstimmungskampagnen mehr Werbung als 2012 geschaltet. Die am Freitag publizierte Erhebung des Marktforschungsunternehmen Media Focus weist für den Februar einen Bruttowerbedruck von 345 Mio. Franken (279 Mio. Euro) aus.

Im Vergleich zum Februar 2012 entspricht dies einem Plus von 1,2 Prozent. Zurückzuführen war dies hauptsächlich auf die Nein-Kampagnen zur Abzocker-Initiative und zum Raumplanungsgesetz.

Bei der Abzocker-Initiative betrug das Verhältnis der Werbeaktivitäten des Nein-Komitees zu jenen des Ja-Komitees gemäß Media Focus 25 zu 1. Trotzdem stimmten die Schweizer mehrheitlich für die Abzocker-Initiative.

Das Nein zur Abzocker-Initiative war im Februar sogar das zweitmeistbeworbene "Produkt" in der Schweiz. Mehr Werbung machte einzig Swisscom für ein Handy-Abo.

Kumuliert weniger Werbung geschalten

8,2 respektive 9,1 Prozent mehr Werbung als noch vor einem Jahr schalteten die beiden größten Werbetreibenden der Schweiz, Coop und Migros. Kumuliert wurde im Jänner und Februar aber weiterhin weniger Werbung geschaltet als im Vorjahr. (APA, 17.3.2013)

Share if you care.