Google lässt inoffizielle Ingress-Karte löschen

17. März 2013, 13:07
39 Postings

Spieler kritisieren Entscheidung: Ingress Intel Total Conversion sei viel besser als die offizielle Intel-Map

Google hat eine populäre, aber inoffizielle Karten-Modifikation für sein Augmented-Reality-Games Ingress löschen lassen. Die auf GitHub gehostete Ingress Intel Total Conversion (IITC) des Entwicklers Stefan Breunig habe gegen die Geschäftsbedingungen verstoßen, berichtet heise. Im Diskussionsforum zum Spiel wird Googles Forderung nun heftig kritisiert.

Bessere Karte

Über die Intel Map sehen Spieler etwa welche Portale sie verlinken müssen um ein Feld aufzubauen. Die Karte zeige allerdings nur wenige Informationen an und funktioniere vor allem auf Smartphones nicht besonders gut. Breunig hat daher die IITC für Chrome, Firefox und Android entwickelt, die eine bessere Performance und mehr Funktionen als das Original geboten habe. Nachdem er Google kontaktiert habe, ob seine Modifikation in Ordnung sei, habe er die Löschaufforderung erhalten. Er sei dieser auch umgehend nachgekommen.

Kritik vieler Nutzer

Für viele Nutzer ist die Entscheidung nicht nachvollziehbar. Die IITC sei viel besser als die Standard-Intel-Map, heißt es seitens vieler Nutzer im Diskussionsforum. Googles Tochterfirma Niantic Labs solle Breunig als Entwickler einstellen und seine Karten-Modifikation übernehmen. Nutzer, die das Script für Chrome und Firefox oder das APK für Android-Phones bereits heruntergeladen haben, können es zumindest vorerst noch verwenden. (red, derStandard.at, 17.3.2013)

  • Die "Ingress Intel Total Conversion"-Map bot mehr Informationen als die offizielle Karte.
    screenshot: red

    Die "Ingress Intel Total Conversion"-Map bot mehr Informationen als die offizielle Karte.

Share if you care.