Fusion von NEOS und LIF fix

16. März 2013, 17:12
85 Postings

NEOS-Mitglieder stimmen Wahlplattform für die Nationalratswahl zu

Wien - Jetzt ist fix, dass die neue Partei NEOS und das Liberale Forum (LIF) gemeinsam in die Nationalratswahl ziehen. Nach dem LIF stimmten am Samstag auch die NEOS in einer Mitgliederversammlung mit großer Mehrheit für die Wahlplattform, teilte deren Vorsitzender Matthias Strolz in einer Aussendung mit. Details werden er und LIF-Bundessprecherin Angelika Mlinar am Montag in einer Pressekonferenz bekannt geben.

Strolz verriet aber schon das Motto der Kooperation: "Der Stillstand ist stark. Gemeinsam sind wir stärker!" Milnar zeigte sich überzeugt, dass die "liberal gesinnten Kräfte" mit gebündelter Schwungkraft den Einzug in den Nationalrat schaffen werden.

Dem LIF allein war dies zuletzt nicht mehr gelungen. Es schaffte den Verbleib im Nationalrat nur bei den ersten beiden Wahlen nach der Abspaltung von der FPÖ, 1994 und 1995. 1999 flog es aus dem Nationalrat, Parteigründerin Heide Schmidt zog sich zurück. Ein Comeback-Versuch mit Reinhard Jesionek an der Spitze im Jahr 2002 scheiterte. 2006 trat das LIF nicht mehr an, sondern empfahl - gegen ein Mandat für Parteichef Alexander Zach - die Wahl der SPÖ. 2008 versuchte es das LIF noch einmal, Schmidt kehrte dafür sogar aus der Politpension zurück. Aber auch das half nichts, mit 2,09 Prozent scheiterten die Liberalen wieder. Nun setzen sie auf eine Kooperation mit der neuen Partei "NEOS - Das neue Österreich", gegründet vom ehemaligen ÖVP-Mitarbeiter und Politikberater Matthias Strolz. (APA, 16.3.2013)

Share if you care.