Everton versenkt Manchester City

17. März 2013, 12:39
46 Postings

2:0 für Liverpooler gegen amtierenden Meister drängt dessen Chancen zur Titelverteidigung ins Reich der Träume - Weimann trifft bei Villa-Sieg

Noch bevor Manchester United am Samstagabend gegen Reading zu einem glanzlosen 1:0-Sieg kam, verlor das Meisterschaftsrennen der Premier League weiter an Schärfe. Manchester City verlor als erster Verfolger bei Everton mit 0:2 (0:1) und hat damit 15 Punkte Rückstand auf den Lokalrivalen. United ist der 20. Meistertitel damit kaum noch zu nehmen.

Vor dem Spiel im Goodison Park  schlich sich ein 35-jähriger Mann im ManCity-Trikot auf den Platz und wärmte mit den Profis auf. Nachdem er abgeführt wurde, entpuppte sich der Mann als Komiker von der BBC. Leon Osman brachte die Toffees dann nach einer guten halben Stunde in Führung. Aus großer Distanz nagelte er den Ball in die Nähe es linken Kreuzecks. Ex-Rapidler Nikica-Jelavic sorgte in den Schlusssekunden der Begegnung aus einem Konter mit einem weiteren sehenswerten Schuss für die Entscheidung und das 2:0. Everton war in der letzten halben Stunde nur zu zehnt am Platz. Steven Pienaar war nach einem Foul an Javi Garcia ausgeschlossen worden.

Das Siegtor in Old Trafford für ManUnited schoss Stürmerstar Wayne Rooney in der 21. Minute. Der 27-Jährige markierte seinen zwölften Saisontreffer. Reading fehlen bereits sieben Punkte auf den rettenden 17. Platz.

Weimann kommt in Form zum Team

Den hält Andreas Weimann mit Aston Villa. Weimann traf für sein Team gegen die Queens Park Rangers bereits zum sechsten Mal in dieser Meisterschaft und feierte einen 3:2-Sieg mit seinem Team. Jermain Jenas hatte die Londoner nach 23 Minuten in Führung gebracht, ehe Gabriel Agbonlahor (45.) und Weimann (59.) das Ergebnis in Birmingham drehten. Andros Townsend glich für QPR noch einmal aus (73.), doch Christian Benteke stellte nach Weimann-Assist noch einmal die Villa-Führung her (81.).

Aston Villa entfernt sich damit vorerst von der Abstiegszone. Paul Scharners aktuelle Station Wigan hat als 18. sechs Punkte Rückstand aber auch noch zwei Spiele weniger. Am Sonntag empfängt man Newcastle. Emanuel Pogatetz und West Ham müssen bei Chelsea reüssieren.

Im Rennen um die Champions League Plätze feierte Arsenal bei Swansea einen schwierigen 2:0-Sieg (Tore durch Monreal und Gervinho). Liverpool begrub seine kleinen Chancen mit einer 1:3-Niederlage in Southampton vermutlich endgültig. Ein 0:0 gab es im Mittelfeldduell zwischen Stoke und West Bromwich Albion. (red, 16.3.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Nikica Jelavic singt: "All over now, Manchester Blue".

Share if you care.