Tirol-Wahl: Elf Listen treten an

15. März 2013, 18:39
10 Postings

Neben den sechs Landtags-Fraktionen reichten "vorwärts Tirol", Team Stronach, "Für Tirol", Piraten und KPÖ Listen ein

Innsbruck - Bei der Tiroler Landtagswahl am 28. April werden voraussichtlich elf Gruppierungen um die Wählergunst buhlen. Neben den im Landtag vertreten Fraktionen - ÖVP, SPÖ, Liste Fritz-Bürgerforum Tirol, FPÖ, Grüne und Bürgerklub - dürften auch "vorwärts Tirol", Team Stronach, "Für Tirol", Piraten und KPÖ antreten. Über die Zulassung der Wahlvorschläge werden die Kreiswahlbehörden am 21. März entscheiden, hieß es in einer Aussendung des Landes am Freitag. Der Landeswahlleiter werde das Ergebnis voraussichtlich am 22. März veröffentlichen.

Am amtlichen Stimmzettel richtet sich die Reihung der Wahlvorschläge jener Wählergruppen, die im zuletzt gewählten Landtag vertreten sind, nach ihrer jeweiligen Mandatsstärke. An diese werden die restlichen Gruppen nach dem Zeitpunkt ihrer Einreichung angehängt.

Einreichfrist endete am Freitag

Am Freitag endete um 17.00 Uhr die Einreichfrist bei den Kreiswahlbehörden. Wahlwerber, die landesweit antreten wollten, mussten 732 Unterschriften sammeln. In Tirol gibt es neun Wahlkreise, ebenso viele wie Bezirke. Während in dem bevölkerungsreichsten Bezirk Innsbruck-Land 98 Unterschriften nötig waren, mussten die Wahlwerber im Bezirk Reutte mit 61 Unterstützungserklärungen am wenigsten auftreiben.

In allen Bezirken antreten werden die im Landtag vertretenen Parteien sowie "vorwärts Tirol", "Für Tirol" und Team Stronach. Die KPÖ schaffte die nötige Anzahl an Unterstützungserklärungen in allen Bezirken außer Landeck. Die Piraten erbeuteten genügend Unterschriften in Innsbruck Stadt, Innsbruck-Land und Schwaz. (APA, 15.3.2013)

Share if you care.