Wechsel an der Raiffeisen-Burgenland-Spitze

15. März 2013, 11:54
1 Posting

Generaldirektor geht mit 31. Juli in Pension - Pani zieht als erste Frau in den Vorstand ein

Eisenstadt - An der Spitze der Raiffeisenlandesbank Burgenland gibt es im Sommer einen Wechsel: Nach mehr als 31 Jahren als Generaldirektor zieht sich Julius Marhold mit 31. Juli in den Ruhestand zurück. Ihm folgt Rudolf Könighofer, der ab 1. August neuer Vorstandsvorsitzender sein wird, hieß es in einer Aussendung. Petra Pani, Leiterin im Bereich Personalmanagement, zieht mit 1. Juli als erste Frau in den Vorstand ein. Das hat am Donnerstag der Aufsichtsrat beschlossen.

Könighofer ist ausgebildeter Jurist. Seine Bankkarriere begann er als Kommerzkundenbetreuer. Mit der Bestellung zum Geschäftsleiter der Raiffeisenbank Gloggnitz übernahm er bei Raiffeisen erstmals Führungsverantwortung. Über die Funktion des Geschäftsführers der Modal, einer Raiffeisen Bildungsgesellschaft und des Hauptabteilungsleiters für Vertriebsunterstützung in der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien kam Könighofer ins Burgenland, wo er seit 2004 als Vorstandsdirektor der Raiffeisenlandesbank Burgenland tätig ist.

Der künftige Generaldirektor feierte 2012 seinen 50. Geburtstag. Könighofer ist verheiratet und Vater eines Sohnes. (APA, 15.3.2013)

Share if you care.