Boeing vor Lösung der Dreamliner-Probleme

15. März 2013, 08:52
24 Postings

Überprüfung zeigten laut dem Flugzeugkonzern 80 potenzielle Fehlerquellen auf. Binnen weniger Wochen will man sie beheben

Chicago (Illinois) - Der Flugzeughersteller Boeing hat angekündigt, dass die technischen Lösungen für Akku-Probleme in den Dreamliner-Maschinen bereits in einigen Wochen umgesetzt werden können. Die Überprüfungen habe 80 potenzielle Fehlerquellen aufgezeigt, die zu einem Versagen der Batterien führen könnten, sagte Michael Sinnett, Vizepräsident und Chefingenieur bei Boeings Verkehrsflugzeug-Sparte, am Freitag in Tokio. Die von Boeing vorgeschlagenen Lösungen könnten alle diese Probleme beseitigen.

Derzeit gilt für alle Boeing 787 Dreamliner ein Flugverbot, weil es zu Ausfällen oder Feuer in den Lithium-Ionen-Akkus gekommen war.

Die US-Luftverkehrsbehörde FAA hat bereits grünes Licht für zwei Testflüge des Dreamliners gegeben, um neukonstruierte Batterien zu überprüfen. Damit kommt der Airbus-Rivale seinem Ziel einen Schritt näher, von den Behörden wieder eine Starterlaubnis für den Dreamliner zu erhalten.

Fluggesellschaften rechnen damit, den Dreamliner frühestens im Juni wieder einsetzen zu können, was zu spät für die Sommer-Flugpläne wäre. Den bisher 50 ausgelieferten Langstreckenmaschinen war im Jänner die Starterlaubnis entzogen worden. (APA, 15.3.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Geht es nach Boeing, soll der Dreamliner schon bald wieder abheben.

Share if you care.