Infineon Technologies Austria für Leistungshalbleiter ausgezeichnet

14. März 2013, 13:02
posten

Sonderpreis für KMU an IM POLYMER GmbH aus Leoben

Villach/Wien/Leoben - Der Staatspreis Innovation 2013 geht an Infineon Technologies Austria. Der Infineon-Standort in Villach wurde am Mittwochabend für die weltweit erste Produktion von Leistungshalbleitern auf Siliziumscheiben mit Durchmessern von 300 mm und damit um 30 Prozent erhöhter Produktivität ausgezeichnet, wie das Wirtschaftsministerium am Donnerstag in einer Aussendung mitgeteilt hat. Infineon Österreich konnte sich dabei gegen 591 Bewerber durchsetzen.

"Unser Staatspreis ist ein Gütesiegel für die Unternehmen und soll das öffentliche Bewusstsein für die Vorteile von Forschung und Entwicklung schärfen", betonte Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (V) bei der Preisverleihung. "Das sind genau die Technologiefortschritte, die wir brauchen, um bei der Energieeffizienz Anspruch und Wirklichkeit miteinander zu verbinden." Dem Unternehmen sei im besonders stark umkämpften Markt der Leistungselektronik eine spektakuläre Innovation gelungen.

Leistungshalbleiter sind Halbleiterbauelemente, die mit hohen Spannungen und hohen Strömen arbeiten. Sie werden in der Mikro- und Nanoelektronik - von Server- und PC-Schaltnetzteilen über Waschmaschinen bis zu Lokomotiven und Elektroautos- eingesetzt. Entwickelt und produziert wird die neue Technologie von Infineon am Standort Villach.

Sonderpreis für spezielle Folien

Der von der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) vergeben Sonderpreis Econovius für besonders innovative Klein- und Mittelbetriebe (KMU) ging an die IM POLYMER GmbH aus Leoben, ein Spin-off aus dem Kompetenzzentrum Polymer Competence Center Leoben (PCCL) des COMET-Programmes und der Montanuniversität. Sie wurde für Innovationen im Folienmaterial zur Herstellung maßgeschneiderter Verpackungen ausgezeichnet.

Der vom Verbund gestiftete Sonderpreis VERENA für Unternehmen, die mit Universitäten, Fachhochschulen oder außeruniversitären Forschungseinrichtungen innovative Projekte in den Bereichen Elektrizitäts- und Energiesysteme, Energieeffizienz/-management, erneuerbare Energien und E-Mobilität innovative Projekte umgesetzt haben, ging an das Vorarlberger Unternehmen THIEN eDrives GmbH und seinen Kooperationspartner FH Vorarlberg für das Projekt "EC-Motor" mit höchster Energieeffizienz und Leistungsdichte. (APA, 14.03.2013)

Share if you care.