Google schmeißt Ad-Blocker aus Play-Store

14. März 2013, 11:24
65 Postings

Google schmeißt Ad-Blocker aus Play-Store - Google sieht "unberechtigte Beeinträchtigung"

Wie Droid-Life und andere Android-News-Seiten berichten, hat Google nun damit begonnen, Ad-Blocker jeglicher Art aus dem Play Store zu entfernen. Einer der bekanntesten Vertreter, Adblock Plus, zeigt sich von dem Schritt überrascht und schreibt in einem Blogpost, dass Google hier eindeutig einen Kurswechsel vollzieht.

Unterschied zu iOS

"Bislang war einer der größten Unterschiede zwischen Android und iOS, dass es auf Android möglich war, alle beliebigen Apps zu installieren, solange sie nicht bösartig sind", so die Macher von Adblock Plus. Sie beruhigen aber, dass bereits installierte Anwendungen weiterhin verwendet werden können. Updates werden künftig aber manuell durchgeführt werden müssen. Eine Neuinstallation ist nur über die Website von Adblock möglich.

Auf Werbung angewiesen

Als Begründung gibt Google an, dass diese Apps "den Zugriff anderer Services und Produkte auf unerlaubte Weise beeinträchtigen". Damit will Google vermutlich seine Einnahmen im Bereich der Werbeanzeigen weniger gestört sehen. Auch Online-Medien, die für den Leser kostenlos zur Verfügung stehen, sind auf Einnahmen aus den Werbeanzeigen angewiesen, die durch Programme wie Adblock beeinträchtigt werden. (red, derStandard.at, 14.3.2013)

Links:

Droid-Life

  • Artikelbild
    screenshot: google play
Share if you care.