Wien legt sich bei Kongressen Latte hoch

13. März 2013, 19:30
posten

Wien - Das Kongress- und Tagungsgeschäft in Wien boomt, ändert sich aber. Obwohl die durchschnittliche Kongressdauer zurückgeht (von gut vier vor einigen Jahren auf nunmehr 3,11 Tage im Durchschnitt) und die internationale Konkurrenz zunimmt, wollen die Verantwortlichen heuer das Rekordjahr aus dem Vorjahr nochmals toppen.

2012 bestes Jahr der Wiener Kongressgeschichte

"Ungerade Jahre sind im Wiener Kongresswesen üblicherweise stärker als gerade Jahre", sagte der Leiter des Vienna Convention Bureau im Wien Tourismus, Christian Mutschlechner, bei der Vorlage der Kongresszahlen für 2012. Das habe mit Zyklen zu tun, die sich aus der Destinationswahl großer, global wandernder Kongresse ergeben. Was am Ende des Jahres herauskomme, sei zu Beginn des Jahres schwer abschätzbar. Die Vorausbuchungen seien aber erneut vielversprechend.

Anders als ursprünglich erwartet sei das "gerade Jahr" 2012 zum bisher besten in der Wiener Kongressgeschichte geworden. Mit 3376 Kongressen gab es um sieben Prozent mehr internationale Großveranstaltungen als im Jahr davor. Die Zahl der dadurch generierten Nächtigungen stieg um acht Prozent auf rund 1,5 Millionen.

Tourismusdirektor Norbert Kettner verwies auf die Wichtigkeit einer guten Anbindung und die Notwendigkeit einer dritten Piste für den Wiener Flughafen. (stro, DER STANDARD, 14.3.2013)

Share if you care.