Schweizer Schriftsteller Heinz F. Schafroth gestorben

13. März 2013, 17:03
posten

Zählte zu den bedeutenden Vermittlerpersönlichkeiten der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur

Wien - Heinz F. Schafroth ist tot. Der Schweizer Literaturkritiker und Schriftsteller verstarb am Dienstag im Alter von 80 Jahren, wie die Wiener Literaturinstitution Alte Schmiede mitteilt. Schafroth zählte zu den bedeutenden Vermittlerpersönlichkeiten der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Unter anderem war er Herausgeber von Textsammlungen zu Ilse Aichinger und Peter Handke. Auch mit einer Monografie über Günter Eich hat Schafroth die zeitgenössische Literatur einem breiten Publikum zugänglich gemacht.

Nach dem Studium der Germanistik und Altphilologie in Bern, Wien und Rom und seiner Dissertation über Franz Grillparzer erwarb sich Schafroth bald Renommee als Literaturkritiker. Parallel war er in Biel als Gymnasiallehrer tätig und zeichnete in Zürich für das Literaturprogramm des von Adolf Muschg gegründeten Collegium Helveticum für den Dialog der Wissenschaften verantwortlich. In Österreich trat Schafroth zuletzt als Juror des Ernst-Jandl-Preises der Republik in Erscheinung. Am Montag (18. März) hätte er seinen 81. Geburtstag gefeiert. (APA, 13.3.2013)

Share if you care.