Valve unterstützte 900 Dollar teure Steam-Konsole Piston

13. März 2013, 12:13
23 Postings

Hersteller bekräftigt finanzielle Unterstützung und Konsultation

Die 900 Dollar teure Steam-Konsole Piston wurde dem Hersteller Xi3 nach tatsächlich von Valve unterstützt. Damit widerspricht Xi3 einer Stellungnahme Valves, wonach der Steam-Betreiber "nicht" in das Projekt involviert sei. Gleichzeitig betonte Xi3, dass die Piston aber nicht die offizielle "Steam Box" ist.

Finanziell unterstützt

"Wir bestätigen erneut, dass wir eine Investition von Valve Corporation erhalten haben (wie wir es zuvor auf der Elektronikmesse CES bekanntgegeben haben)", heißt es in einer Stellungnahme von Xi3s CEO Jason A. Sullivan. "Des Weiteren wurden wir ausdrücklich um die Entwicklung eines Produkts für Valve gebeten und beide Unternehmen zeigten dieses Produkt - die Piston Console - auf den jeweiligen Ständen auf der CES 2013."

Keine weiteren Informationen

Sullivan betont, dass Valve jede weitere Kommunikation bezüglich des Deals untersagt. Was Valve mit der "Steam Box" nun macht oder nicht macht, sei jedenfalls allein Valve überlassen. Der Spielhersteller erklärte im Vorfeld bereits, in Gesprächen mit mehreren Hardware-Herstellern zu sein. (zw, derStandard.at, 13.3.2013)

Links

Eurogamer

  • Die erste Steam-Konsole Xi3 Piston
    foto: xi3

    Die erste Steam-Konsole Xi3 Piston

Share if you care.