Euro weiterhin schwach

14. März 2013, 07:40
posten

Frankfurt, 14. Mrz (Reuters) - Der Euro hat sich am Donnerstag im frühen Geschäft mit Kursen um 1,2955 Dollar wenig verändert präsentiert. Am Vortag hatten unerwartet gute Einzelhandelsdaten aus den USA dem Greenback Käufer beschert und die Gemeinschaftswährung um rund einen US-Cent gedrückt. Die Daten hatten die Zuversicht vieler Anleger gestärkt, dass die weltgrößte Volkswirtschaft die Folgen des Haushaltsstreits in Washington doch besser als gedacht überstehen kann. Daneben lasteten die Aussicht auf eine nur schleppende Konjunkturentwicklung in der Euro-Zone und die Unsicherheit über die politische Zukunft Italiens auf der Gemeinschaftswährung.

Zum Yen konnte sich der Dollar im asiatischen Handel allerdings nicht ganz behaupten. Gewinnmitnahmen drückten die US-Währung wieder unter 96 Yen. Analysten gehen aber davon aus, dass der Yen angesichts der Spekulationen auf eine ultralockere Geldpolitik der Bank of Japan längerfristig unter Druck bleiben wird. (APA, 14.3.2013)

Share if you care.