Ein Toter bei Zusammenstößen im Westjordanland

13. März 2013, 07:31
24 Postings

Israelische Armee tötet 23-jährigen Palästinenser - Zwei weitere Verletzte bei Einsatz nahe Hebron

Jerusalem/Ramallah - Bei Zusammenstößen zwischen der israelischen Armee und militanten Palästinensern ist mindestens ein Mitglied der Hamas getötet worden. Der 23-Jährige sei am Dienstag erschossen worden, als Palästinenser die Soldaten im Flüchtlingslager Al-Fawwar nahe Hebron mit Steinen bewarfen, hieß es aus übereinstimmenden israelischen und palästinensischen Quellen. Zwei weitere Palästinenser wurden demnach leicht verletzt.

Die Soldaten hätten die jugendlichen Palästinenser verfolgt, die Steine und Brandsätze auf vorüberfahrende israelische Autos geworfen hätten, sagte eine israelische Armeesprecherin. Bei heftigen Zusammenstößen in dem Lager hätten sich die Soldaten in Lebensgefahr befunden und das Feuer eröffnet. Die Verletzten seien ins Krankenhaus gebracht worden, wo einer von ihnen starb, fügte die Armeesprecherin hinzu.

Das Flüchtlingslager befindet sich in der Nähe der jüdischen Siedlung Beit Haggai. In dieser Gegend gibt es häufig Zusammenstöße zwischen Palästinensern und Siedlern sowie der israelischen Armee. (APA, 13.3.2013)

Share if you care.