Parallax Scrolling

20. März 2013, 18:27
15 Postings

"Third Man" Maximilian Waldstein erklärt "Parallax Scrolling"

Parallax Scrolling ist ein Effekt, der dem User beim Durchscrollen einer Webseite einen Tiefeneindruck vermittelt. Er wird dazu genutzt, Bewegung und überraschende Elemente in eine Webseite zu bringen und eignet sich dazu, Inhalte im Sinne des Storytellings interaktiv erlebbar zu machen. Die Bewegung bzw. die Geschwindigkeit steuert der Nutzer selbst.

Der Effekt beruht auf dem Prinzip der Bewegungsparallaxe, das man vom Zugfahren kennt: Nahe Objekte ziehen viel schneller am Fenster vorbei als weiter entfernte Objekte. Das machten sich schon die frühen Videospiele, wie etwa Super Mario, zu Nutze. Im Webdesign funktioniert es ähnlich. Die Elemente der Seite sind auf verschiedenen Ebenen verankert und bewegen sich beim Scrollen in unterschiedlichem Tempo. Dadurch entsteht ein Tiefeneindruck.

Als erster Big Player nutzte Nike 2011 diese Technik auf seiner Seite und zog damit viel Aufmerksamkeit auf sich. Parallax Scrolling bietet interessante Möglichkeiten in Bezug auf die Konzeption und ungewöhnliche Inhaltsvermittlung; die Nachteile liegen in der längeren Ladezeit, und auch für die Suchmaschinenoptimierung bringt Parallax Scrolling einige Herausforderungen mit sich, die jedoch gemeistert werden können. (red, derStandard.at, 12.3.2013)

Hintergrund zu "Das Wort zum Tag"

Im täglichen Umgang mit digitalen Themen stößt so mancher User auf Wortschöpfungen, die ihm nie zuvor begegnet sind. Wir werden deshalb - mit Ihrer Hilfe - ein ständig wachsendes Lexikon anlegen.

  • Maximilian Waldstein ist Projekt Manager bei der Online-Agentur "Third Man". Sein "Wort zum Tag": "Parallax Scrolling".
    foto: third man

    Maximilian Waldstein ist Projekt Manager bei der Online-Agentur "Third Man". Sein "Wort zum Tag": "Parallax Scrolling".

Share if you care.