Vortrag: "Der Darm brennt"

12. März 2013, 15:16
2 Postings

Eine Informationsveranstaltung für Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen findet am 18. März im AKH Wien statt

Häufige Durchfälle, Unterbauchschmerzen und Koliken beim Stuhlgang, allgemeine Abgeschlagenheit und Fieber: Die meisten Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) haben einen fast vierjährigen Leidensweg hinter sich, bis ihre Erkrankung richtig diagnostiziert und therapiert wird.

Weil Aufklärung wichtig ist, laden Walter Reinisch von der Arbeitsgruppe für chronisch entzündliche Darmerkrankungen der Österreichischen Gesellschaft für Gastroenterologie und Hepatologie am 18. März Interessierte, Betroffene und Angehörige ins Hörsaalzentrum des Wiener AKH, Kursraum 8, Ebene 7.

Auf dem Programm stehen Vorträge versierter CED-Experten der MedUniWien. So wird Sieglinde Angelberger über die Symptome und Diagnose von Chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen sprechen, Walter Reinisch über die Therapie von Morbus Crohn und Colitis ulcerosa. Der Diätologe Peter Hillebrand erläutert die Möglichkeiten diätischer Maßnahmen zur Erleichterung des Krankheitsgeschehens und Diplom-Krankenschwester Anita Beyer die praktische Durchführung der Biologika-Therapie. (red, derStandard.at, 12.3.2013)

Informationsveranstaltung:

Montag, 18. März 2013, 17-19 Uhr
Hörsaalzentrum AKH Wien, Kursraum 8, Ebene 7
Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich

Zum Thema:

Darmerkrankungen: "Epidemie" bei Kindern

Ein Darm sieht rot

Darmerkrankungen steigen rasant an

 

Share if you care.