Zitate aus dem derStandard.at-Forum

12. März 2013, 16:41
3 Postings

Das Thema Langeweile im Job hat auch viele Postings hervorgerufen, hier eine Auswahl

Jeffrey Lebowski: "ich wills mal so sagen - wenn ich am abend heimgeh kenn ich die s*andard artikel des tages im regelfall auswendig ...;-)"

Ice Ice Baby: "Geht mir seit über einem Jahr so. Ich arbeite in der Kundenbetreuung, und dank "Wirtschaftskrise" und wie ich behaupte planlosem Management kann ich mich bestenfalls zwei Stunden am Tag beschäftigen. Irgendwann hat man das ganze Internet gelesen, das Archiv zweimal umgeräumt, und kennt die gegenüberliegende Hauswand auswendig. Wenn man unabhängig von der Erwerbstätigkeit das Bedürfnis hat, produktiv zu sein, ist das die Hölle. Zuerst kommt der Frust, dann die Stresssymptome und innere Unruhe, dann die Zweifel ob man im Bedarfsfall überhaupt noch "funktionieren" würde. Grossartig spezialisiert bin ich auch nicht, für ähnliche Jobs gibts meist hunderte Mitbewerber. Für mich heisst das seit acht Monaten Antidepressiva in Elefanten-Stärke."

Standardabweichung: "Ich finde im Stellenmarkt die Rubrik "Nichtstun" nicht, kann mir jemand weiterhelfen?"

LCD: "Ich nehme immer meinen Laptop mit in die Arbeit und programmiere Spiele,sonst wäre ich an Langeweile gestorben. Und wenn der Job nicht so gut bezahlt wäre, würde ich ihn sofort hinschmeissen. Doch wer zahlt dann die Miete und Strom? 2400,- Netto bekomme ich bei keinem anderen Beruf auf die Kralle. An den Programmen für die Behörde arbeite ich beim Bedarf nur etwa 1 Stunde in der Woche, wenn ein Kollege irgendwas vereinfacht haben will, ansonsten den ganzen Tag surfen und Spiele schreiben."

mogodigo: "hatte das problem in meinem letzten job auch. ich habe das gefühl man wird dann ingesamt ganz lahma*schig. bei mir zumindest wars so. weil ich schon so im langsam-modus drin war, hat mich jede kleinste tätigkeit angestrengt. und das schlimmste: irgendwie war ich dann auch in der freizeit so unmotiviert. brrr, bin ich froh dass ich dort weg bin (...hatte viel zeit bewerbungen zu schreiben :-)"

Lilian101: "Oh, ich hab mich durchaus auch für andere Jobs beworben - das Problem ist nur: wenn man länger in so einer Situation feststeckt, hat man einfach kein Selbstvertrauen mehr, verblödet zusehends durch ständige Unterforderung und traut sich irgendwann gar nicht mehr, sich auf anspruchsvollere Jobs zu bewerben. Ich versuche es trotzdem immer wieder - das hat mir immerhin schon eine super Jobwechsel vom Regen in die Traufe eingebracht. ;) (PS: bin grundsätzlich nicht blöd, ungeschickt oder unmotiviert, aber halt auch keine Eier-legende-Vollmilch-Sau, um die sich die Arbeitgeber nur so raufen! Die Miete muss ich trotzdem regelmäßig bezahlen.)"

2¢: "Meine Kollegin und ich vertreiben uns die Zeit, indem ich ihr programmieren beibringe... und als am Mittwochabend zum ersten Mal in dieser Woche ein Kollege zu mir kam und etwas erledigt haben wollte, habe ich es extra auf Do verschoben, damit wir es gemeinsam anschauen könnten. Dann war sie aber vor mir da und hat die Aufgabe einfach alleine erledigt. Sie ist so egoistisch - da haben wir einmal Arbeit und sie macht sie einfach! Ab 1.4. habe ich einen neuen Job. Meine Kündigung hat mein Chef so kommentiert: 'Bitte sei mir nicht böse, dass ich dich in die Firma geholt habe - die andere Firma ist super und wird dir sicher sehr gefallen.' "

Jesasmarandjosef: "Jetzt mach ma des, was ma am besten koennen! Naemlich nix! Zitat meines ersten Chefs. Klingt lustig, war aber ernst gemeint. Hab mich (im oefftl. Dienst) dermassen gelangweillt, dass ich nach diversen Selbstbeschaeftigungsmassnahmen wie Internetsurfen, Buecherlesen, Spazierengehen, Schlafen ... sogar noch ein 2tes Studium absolviert habe. Hat auch nix geholfen. Somit habe ich gekuendigt. (nona wurden saemt. Vorschlaege zur Effizienzsteigerung abgelehnt, sonst haette man sich ja selbst abgeschafft)"

philanderer: "Ein Internetanschluss am Arbeitsplatz und das Onlineforum im Standard machen das "nichts tun" schon erträglich. Wer beides nicht hat ist aber wirklich arm dran." (jak, 12.3.2013)

    Share if you care.