Windows-8-Update: Flash als Standard im Browser

12. März 2013, 13:05
71 Postings

Microsoft kehrt der Anti-Flash-Politik wieder den Rücken

Der Internet Explorer für Windows 8 und Windows RT bekommt am Dienstag ein Update verpasst, demzufolge laut Heise noch mehr Flash-Inhalte standardmäßig aktiviert sein sollen. Damit würden alle Flash-Inhalte im Internet Explorer in Windows 8 uneingeschränkt zugelassen werden. Ab dann werden nur noch vier Prozent aller Websites mit Flash-Inhalten von Microsoft blockiert.

Nicht mehr gegen Flash

Microsoft hatte bislang geplant, Flash-Unterstützung im hauseigenen Browser nach und nach völlig abzuschaffen. Obwohl Microsoft dann beim Start von Windows 8 Inhalte zugelassen hat, die sich auf einer Kompatibilitätsliste befinden, war nicht klar, dass das Unternehmen jetzt seine Anti-Flash-Politik völlig aufgibt.

Windows Experience

Als Begründung wurde angegeben, dass sich Flash-Inhalte auf Websites in Windows 8 mittlerweile flüssig und problemlos darstellen ließen. Nur der kleine Anteil von vier Prozent aller Websites sei inkompatibel für die "Windows Experience", was unter anderem an der Kombination von Flash mit anderen Plug-ins liegt. (red, derStandard.at, 12.3.2013)

Links:

Heise

  • Artikelbild
    foto: apa
Share if you care.