ÖFB-Länderspiele 2012 sahen durchschnittlich 793.000 im ORF

12. März 2013, 12:01
5 Postings

Zweithöchster Wert seit acht Jahre

Wien - Das Länderspieljahr 2012 hat dem österreichischen Fußball-Bund (ÖFB) starke Einschaltquoten im TV gebracht. Die sieben Heimspiele der Nationalmannschaft sahen durchschnittlich 793.000 Zuseher im ORF. Das ist der zweithöchste Wert in den vergangenen acht Jahren. Nur das Jahr der Heim-EM 2008 sorgte mit durchschnittlich 973.265 TV-Zuschauern für höhere Zahlen. Das einzige Auswärtsspiel der Mannschaft von Marcel Koller in Kasachstan sahen auf ATV 489.000 Zuseher.

Top-Quote für WM-Qualifikationsspiel gegen Deutschland

Für die Top-Quote sorgte das WM-Qualifikationsspiel gegen Deutschland mit 1,185 Mio. TV-Zuseher, auch das Heimspiel gegen Kasachstan brachte knapp über eine Million TV-Zuschauer. Damit lag auch der Durchschnittswert (793.000) deutlich über jenem der vergangenen Jahre. Zwischen 2009 und 2011 wurden TV-Einschaltquoten zwischen 641.000 und 690.000 erreicht. Das ÖFB-Nationalteam kam bei den ORF-Reichweiten damit klar über jene von Europa League bzw. Champions League (341.000), Samsung Cup (290.000) und Bundesliga (288.000).

In den Stadien sahen insgesamt 163.032 Zuschauer die sieben Heimspiele, was einen Schnitt von 23.290 ergab. Seit dem Jahr 2005 waren nur im EM-Jahr 2008 (39.187) und 2011 (32.300) durchschnittlich mehr Zuschauer bei den Heimspielen in den Stadien.

60,9 Millionen Euro Werbewert für das Nationalteam

Für das Nationalteam wurde 2012 ein Werbewert von 60,9 Mio. Euro ermittelt, nur das Jahr davor lag mit 65,8 Mio. darüber.

Zufrieden zeigte sich ÖFB-Generaldirektor Alfred Ludwig mit der Kooperation mit Coca Cola im Nachwuchs. Der US-Getränkekonzern übernimmt das Sponsoring der gesamten Altersstufe U12, in der in 264 Ligen jährlich über 7.000 Spiele vor rund 325.000 Zuschauern ausgetragen werden. Das Sponsoring dieser Nachwuchsligen ergänzt jenen im Coca Cola-Cup für U12-Teams, einen von drei bundesweiten Fußball-Cups neben dem Samsung-Cup der Herren und dem Ladies Cup.

Der Nachwuchscup wird in Österreich bereits zum neunten Mal ausgetragen, rund 1.000 Mannschaften nehmen teil. In Europa wird in zwölf Ländern mit mehr als einer Million junger Spieler gespielt. Das Österreich-Finale steigt am 15./16. Juni in der Südstadt, der Sieger bekommt ein Training mit einem ÖFB-Coach. (APA, 12.3.2013)

Share if you care.