Ein Kamm fürs Brusthaar

12. März 2013, 10:43
13 Postings

Wieder im Geschäft: Die reformierten Glam- und Glamauck-Rocker The Darkness gastieren am Donnerstag in der Wiener Arena

Wien - Eigentlich war alles ein bisserl vorbei. Die erste Karriere war gar schon 2006 beendet, aber kurz nach der Reunion 2011 kam die Anfrage von Lady Gaga. Und plötzlich war die britische Band The Darkness wieder dick im Geschäft.

Zwar verkauft sie heute nicht mehr über eine Million Alben wie noch bei ihrem Erstling Permission To Land aus dem Jahr 2003, aber für eine gepflegte Welttournee in größeren Sälen reicht es allemal. The Darkness sind also wieder da. Sie zählten zu jenen Bands, die zu Beginn der Nullerjahre mit dem Rockrevival aufgetaucht waren. Mit dem feinen Unterschied, dass sich The Darkness jenem dunklen Kapitel hingaben, das uns einst den Bombastrock der 1970er- und frühen 1980er-Jahre beschert hatte.

Mit Sänger Justin Hawkins verfügte The Darkness über einen Frontmann, der das tirilierende Organ eines Freddie Mercury nachstellte, ohne rot zu werden. Zudem trug er jene Panier, die sonst nur noch Hardrock-Satiriker am Faschingsdienstag auspacken: Spandex-Kostüme mit einem Dekolleté bis zum Schritt, Lockenwicklerfrisuren, Glitzerschuhe. Muss man erwähnen, dass er einen eigenen Kamm für seine Brusthaare hatte? Man muss nicht.

Nach vergleichsweise authentischen Problemen mit Drogen und daraus resultierenden personellen Umstellungen verlief die Karriere der Band immer weniger glamourös, es kam zum Split, zu diversen Nachfolgeprojekten - und schließlich zur Reunion.

Damals hat sie dann Lady Gaga für sich entdeckt. Im Vorjahr waren The Darkness als Vorprogramm der New Yorkerin in Wien zu sehen, am Donnerstag treten sie nun in der Arena als Hauptact auf. Breitbeiniger Kastratengesang im gestreiften Spandex, dazu Oberlippenbärte und Mopedrockerfrisuren. Auch wenn der Witz bekannt ist, schmunzeln muss man immer noch. (Karl Fluch, DER STANDARD, 12.3.2013)

 

14.3. Arena Wien, 3., Baumgasse 80, 20.00


  • Verfügen über eine ähnlich große Garderobe wie ihre Gönnerin Lady Gaga: The Darkness.
    foto: marianne harris

    Verfügen über eine ähnlich große Garderobe wie ihre Gönnerin Lady Gaga: The Darkness.

Share if you care.