Dämpfer für Air France-KLM

12. März 2013, 10:18
2 Postings

Auslastung schrumpfte leicht

Paris - Air France-KLM hat auf dem Kurs in Richtung Gewinnzone einen kleinen Dämpfer erlitten. Im Februar fiel das Geschäft etwas schlechter aus als vor einem Jahr. Zwar blieb die Zahl der Fluggäste mit 5,34 Millionen stabil. Die verkauften Passagierkilometer sanken aber um 0,1 Prozent, wie die französisch-niederländische Fluggesellschaft mitteilte. Weniger Passagierkilometer bedeuten in der Regel weniger Langstrecken, die für das Unternehmen aber rentabler sind. Zugleich fiel die Auslastung um 0,1 Punkte auf 80,4 Prozent. Die verkauften Frachtkilometer gingen sogar um 4,3 Prozent zurück.

Experten trauen dem Lufthansa-Rivalen dieses Jahr wieder schwarze Zahlen zu. Im vergangenen Jahr konnte Air France-KLM den operativen Verlust auf 300 Mio. Euro verringern von 353 Mio. Euro im Jahr 2011. Dabei profitierte das Unternehmen von einer noch nie zuvor erreichten Auslastung der Flugzeuge und von höheren Preisen bei Transatlantik-Flügen. (APA/Reuters, 12.3.2013)

Share if you care.