Krimineller flüchtete in Rettungshubschrauber vor indischer Polizei

12. März 2013, 09:46
posten

Er war mit den Opfern eines Busunfalls zusammen ins Krankenhaus geflogen

Neu-Delhi - Einem von der Polizei gesuchten Mann gelang im nordindischen Jammu eine bollywoodreife Flucht. Der 25-Jährige habe sich während des Durcheinanders nach einem Busunfall in seiner Nachbarschaft unter die Opfer gemischt und sei mit ihnen zusammen in einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen, berichtete die indische Zeitung "The Asian Age" am Dienstag.

Der Mann, der ein Mädchen vergewaltigt haben soll, erhielt demnach sogar die 5.000 Rupien (etwa 70 Euro), die jedem Verletzten eines Verkehrsunfalls zustehen. Als er sich aus dem Krankenhaus schlich und nach Hause zurückkehrte, konnte der "falsche Patient" gefasst werden. (APA, 12.3.2013)

Share if you care.