TV-Sender nutzte "Assassin's Creed" für Bericht über Syrien-Krieg

11. März 2013, 15:01
28 Postings

Redakteur nahm Screenshot aus dem Spiel zur Bilduntermalung

Der Bericht des dänischen TV-Senders TV2 über das vom Krieg zerrüttete Syrien sorgte bei aufmerksamen und videospielaffinen Sehern für Verwunderung. Hinter der Headline zeichnete sich eine malerische Skyline von Damaskus ab. Das Problem: Der zuständige Redakteur wählte zur Bebilderung unabsichtlich keine echte Aufnahme, sondern einen Sreenshot aus dem Spiel "Assassin's Creed".

Entschuldigung

TV2-Chef Jacob Nybroe entschuldigte sich unterdessen öffentlich für das Missgeschick. Der Vorfall erinnere daran, wie wichtig es ist, die Bildquellen zu überprüfen. "Assassin's Creed" erschien Ende 2007 und versetzt Spieler unter anderem ins Jerusalem und Damaskus des Jahres 1191.

Es war dabei nicht die erste Verwechslung eines TV-Senders, die ungewollt ein Videospiel in den Mittelpunkt eines Nachrichtenbeitrags stellte. Vergangenes Jahr nutzte die BBC das Logo der "Halo"-Fraktion UNSC anstelle des Logos der Vereinten Nationen. (zw, derStandard.at, 11.3.2013)

  • Der Damaskus, wie ihn "Assassin's Creed" malte.
    foto: screenshot/tv2

    Der Damaskus, wie ihn "Assassin's Creed" malte.

Share if you care.