Kärntner Villiglas schlittert in die Pleite

11. März 2013, 13:31
2 Postings

16 Mitarbeiter verlieren ihren Arbeitsplatz

Klagenfurt - Der Kärntner Glasfliesenhersteller Villiglas mit Sitz in Sittersdorf im Bezirk Völkermarkt hat am Landesgericht Klagenfurt Konkurs angemeldet. Die Überschuldung beträgt laut KSV1870 1,46 Mio. Euro. Von der Pleite sind 100 Gläubiger betroffen, 16 Mitarbeiter verlieren ihren Arbeitsplatz.

Als Ursache wird im Insolvenzantrag eine teure Umstrukturierung genannt, dazu seien Umsatzeinbrüche gekommen. Villiglas war bereits 2008 einmal pleitegegangen, damals hatte die Überschuldung sogar neun Mio. Euro betragen. (APA, 11.3.2013)

Share if you care.