Sprengsatz in Nordirland explodiert

    11. März 2013, 10:24
    posten

    Niemand wurde verletzt - Fall wird als versuchter Mord behandelt

    Belfast - Drei Polizisten sind in Nordirland nur knapp der Explosion eines Sprengsatzes entgangen. Der zunächst nicht näher definierte Sprengsatz war am späten Samstagabend in einer Straße im Norden von Belfast detoniert, nachdem die Polizisten zu einem Einsatz ganz in der Nähe gerufen worden waren, wie die Polizei am Montag erklärte. Niemand sei verletzt worden, die Polizisten hätten aber einen Schock erlitten. Der Fall werde als versuchter Mord behandelt. Die Gegend wurde für 24 Stunden abgesperrt, während nach weiteren Bomben gesucht wurde.

    In Nordirland kommt es im Konflikt zwischen pro-britischen Loyalisten und Katholiken, die die Region als Teil der Republik Irland sehen wollen, immer wieder zu Zwischenfällen. Seit einer Entscheidung des Stadtrats von Belfast im Dezember 2012, die britische Flagge nicht mehr täglich auf dem Rathaus wehen zu lassen, ist die Lage wieder gespannter. (APA, 11.3.2013)

    Share if you care.