IDC: Windows 8 braucht den Start-Button

10. März 2013, 12:08
394 Postings

Microsoft müsse Windows 8 benutzerfreundlicher machen

Das Marktforschungsunternehmen IDC hat laut CNet eine Empfehlung für das seit vier Monaten auf dem Markt erhältliche Windows 8 ausgesprochen. Analysten sind dort der Ansicht, dass es Zeit wird für Microsoft, einige Änderungen an dem Betriebssystem vorzunehmen.

Button vermisst

IDC-Analyst Bob O'Donnell meint, dass im Nachhinein gesehen einige Entscheidungen von Microsoft mangelhaft gewesen wären. Eine davon sei die Verwehrung, in den Desktop-Modus zu booten und den Start-Button dadurch verfügbar zu machen. Laut Marktforschungs-Umfragen würde dieser Button von vielen Usern aber vermisst werden. Viele Nutzer würden direkt nach dem Hochfahren in den Desktop-Modus wechseln und nur selten zum "Kachel-System" zurückwechseln.

Andere Bedürfnisse

O'Donnell meint weiter, dass Microsoft schon alleine aufgrund der "entsetzlich schlechten" Windows-8-Verkaufszahlen Änderungen vornehmen sollte. Er ist überzeugt davon, dass diese wünschenswerten Änderungen auch tatsächlich kommen könnten. Auch im Gespräch mit PC-Händlern wurden Wünsche diesbezüglich deutlich geäußert. Viele Kunden würden nämlich Windows 8 "nicht verstehen". Das Booten in den Kachel-Modus würde nämlich nur auf Tablets auch sinnvoll sein, während Desktop-User andere Bedürfnisse haben. (red, derStandard.at, 10.3.2013)

Links:

IDC

CNet

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Windows 8 würde als "Kachel-System" nur auf Tablets sinnvoll sein

Share if you care.