China: USA für die meisten Hacker-Angriffe verantwortlich

10. März 2013, 10:49
21 Postings

Chinesische Militärwebseiten angeblich Opfer von 144.000 Angriffen im Monat

China hat den USA vorgeworfen, hinter den meisten Hacker-Angriffen in der Volksrepublik zu stecken. In den ersten beiden Monaten des Jahres seien die USA für mehr als die Hälfte aller Attacken verantwortlich gewesen, hieß es am Sonntag in einer Meldung der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua. Die Regierungen in Peking und Washington werfen sich seit Monaten gegenseitig Cyber-Angriffe auf offizielle Websites vor.

Immer mehr Übergriffe

Die chinesische Behörde für Internet-Sicherheit (CNCERT) erklärte, Hacker-Angriffe aus dem Ausland hätten sich zu einem wachsenden Problem entwickelt. In den vergangenen Jahren habe sich gezeigt, dass die Volksrepublik immer mehr ins Zentrum derartiger Übergriffe rücke. Im Februar hatte das chinesische Verteidigungsministerium erklärt, zwei wichtige Militär-Websites, darunter die des Ministeriums, seien im vergangenen Jahr Opfer von rund 144.000 Angriffen im Monat geworden - rund zwei Drittel von ihnen aus den USA. (APA, 10.3.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Für die zahlreichen Übergriffe seien hauptsächlich die USA verantwortlich

Share if you care.