US-Café verwehrt "Google Glass"-Trägern den Eintritt

9. März 2013, 12:51
170 Postings

Lokal möchte die Privatssphäre seiner Gäste wahren

Googles Augmented-Reality-Brille "Google Glass" wird voraussichtlich erst Ende des Jahres im Handel erhältlich sein, doch das heißt nicht, dass beunruhigte Bürger jetzt schon Gegenmaßnahmen ergreifen können. Über Facebook gab das Seattler Café The 5 Point bekannt, dass Gäste mit der Kamerabrille nicht hereingelassen werden. "Fürs Protokoll, The 5 Point ist das erste Geschäft in Seattle, das im voraus Google Glasses verbannt. Arschtritte für Gesetzesübertreter werden befürwortet.", ist zu lesen.

Privatssphäre

In einem Interview erklärte Lokalbesitzer Dave Meinert, dass die Ansage natürlich mit Augenzwinkern formuliert wurde, er aber zur Kernaussage stehe. "Sie müssen die Philosophie des 5 Points verstehen... Leute kommen hier her und wollen nicht erkannt werden... und definitiv nicht heimlich gefilmt und im Internet veröffentlicht werden.", so Meinert. "Wir lassen Leute keine anderen Gäste ungewollt filmen oder fotografieren, weil das eine Art privater Ort ist, den sie aufsuchen. Es ist okay, wenn Sie (Google Glass) tragen. Tragen Sie sie nur nicht im Lokal." (red, derStandard.at, 9.3.2013)

  • No Google Glasses inside.
    foto: the 5 point cafe

    No Google Glasses inside.

Share if you care.